Patchpanel der Kat. 6 ungeschirmt – wie hat ein ordentlicher Anschluss zu erfolgen

Die Installation der Verkabelung der Kategorie 6 ist kein sehr schwieriger Prozess, aber sie setzt die Beachtung bestimmter Verhaltensregeln voraus, um die richtige Funktion des aufzubauenden Netzwerkes sicherzustellen.

Beginnen Sie mit der Vorbereitung eines Anschlusskabels. Mit Hilfe des Abisolierwerkzeugs entfernen Sie den äußeren Mantel. Anschließend entfernen Sie die Innenversteifung und den Ripcord. Im nächsten Schritt entwirren Sie die Leiterpaare. Führen Sie die Leiterpaare in die entsprechenden Anschlüsse des Patchpanels ein (die Farben müssen übereinstimmen) und klemmen Sie sie mit dem Schlagwerkzeug fest, mit dem das überschüssige Kabel automatisch abgetrennt wird. Ausschlaggebend dabei ist die Sorge dafür, dass die Leiterpaare nur soweit entwirrt werden, wie es dazu erforderlich ist, um sie an die Anschlüsse anzuschließen. Zu weit entwirrte Leiterpaare können dazu führen, dass die Parameter des Anschlusses verloren gehen. Nach erfolgter Festklemmung der Kabel verlegen Sie das Anschlusskabel und befestigen Sie es mit einer Schelle.

Alle Details können Sie im Film sehen.


Newsletter abonnieren

Möchten sie mehr erfahren

Über unser angebot oder fachberatung?

Fachberatung anfordern

Loading

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte die Website zu durchsuchen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr hier. X